Unerhörtes aus Reuental & Herr Neidhart diesen Reihen sang


Unerhörtes aus Reuental & Herr Neidhart diesen Reihen sang (concerts)

From June 17, 2017 at 15:0 to June 17, 2017 at 18:15

Als Neidhart (ca. 1190 – ca. 1240) seinen neuartigen „Anti-Minnesang“ im oberdeutschen Raum verbreitete, konnte er kaum ahnen, dass seine Lieder ganze Generationen von Nachahmern inspirieren und seine Werke bis in die Zeit des Buchdrucks überliefert werden sollten. Garanten für seinen nachhaltigen Erfolg waren neben den eingängigen Melodien v.a. die markanten Liedtexte: Die Szenen finden nicht am Hof und zwischen Adligen statt, sondern auf dem Dorfanger und zwischen bauernähnlichen Gestalten. Ein Konflikt wird nicht mit wohlfeilen Worten ausgefochten, sondern artet oft genug in einer handfesten Schlägerei aus – das Zutatengemisch musste den Geschmack und den zum Grobianischen neigenden Humor des Spätmittelalters fast noch besser getroffen haben als zu Neidharts eigener Zeit. Über 50 seiner Lieder sind zudem mit Melodien überliefert – mehr als zu jedem anderen Minnesänger.
Ensemble Leones interpretiert eine Auswahl dieser Überlieferung und spielt Klassiker wie den „Veilchenschwank“, die Geschichte vom „Gumpelgampel“, Berichte von bäuerlichen Tanzgeschehen, von Schlägereien und heiklen „Mutter-Tochter-Gesprächen“. Zwischen diesen Liedern erklingen Instrumentalstücke, die die bäuerliche Welt der Neidhartlieder in Tanzzitaten imaginieren. Neben der höfischen Vielle und Laute erklingt deshalb auch der Dudelsack.

Konzert im Rahmen des Festivals montalbâne. Link zur Veranstaltung.

Besetzung:
Els Janssens-Vanmunster (B/F) – Gesang
Raitis Grigalis (LV) – Gesang
Baptiste Romain (F/CH) – Vielle, Dudelsack
Marc Lewon (D) – Gesang, Laute, Quinterne, Cetra